(Nicht)rauchen im Kaleidoskop

Wir freuen uns dass das Kaleidoskop ansich ein rauchfreier Raum ist.

Wenn du gerne eine Ausnahme für deine Party machen würdest lies dir bitte diesen Text durch und überleg dir gut wie wichtig dir das ist und ob du es dir nicht doch anders überlegen willst.

Der wichtigste Grund aus dem wir das Rauchen im Kaleidoskop nicht mehr gerne sehen ist, weil es Ausschlüsse produziert. Es gibt viele Leute die keinen Rauch einatmen können oder wollen, und die daher wenn geraucht wird nicht ins Kaleidoskop kommen können, oder nur ganz kurz bleiben können.
Eine Raumteilung in einen Rauch- und einen Nichtrauchbereich, wei wir sie lange Zeit hatten funktioniert leider nicht, weil der Rauch immer auch in den Nichtrauchbereich zieht.
Abgesehen davon gibt es immer eine krasse Trennung zwischen Rauch- und Nichtrauchbereich, und da der Rauchbereich oft der belebtere Bereich ist haben Nichtraucher*innen die Wahl entweder Rauch einatmen zu müssen, oder sozial isoliert zu sein.
Für die meisten Raucher*innen ist es kein Problem vor die Tür zu gehen um zu rauchen – und der große Vorteil daran ist, dass es andere Menschen dann nicht beeinträchtigt.
Außerdem ist es schön dass das Kaleidoskop (und damit auch alle die sich dort aufhalten) nicht mehr immer nach Rauch stinkt – ein nicht zu unterschätzender Vorteil des draußen Rauchens.

Aus diesen Gründen wurde im Kollektiv entschieden dass das Kaleidoskop bei regelmäßigen und internen Veranstaltungen rauchfrei ist.
Auch bei privaten Veranstaltungen finden wir es gut, wenn darauf Rücksicht genommen wird.

In Einzelfällen kann jedoch eine Ausnahme gemacht werden, auch wenn wir das Kaleidoskop mittlerweile rauchfrei am liebsten mögen – vor allem ist auch die Geruchsbelästigung nicht zu vergessen, die auch in den Tagen NACH einer Rauchveranstaltung noch da ist und der dann wir und Besucher*innen ausgesetzt sind.

Dem Kaleidoskop Kollektiv ist es dabei ein großes Anliegen, dass die Veranstalter*innen sich davor gut überlegen ob und warum es nowendig ist drinnen zu rauchen, und dass gegebenenfalls vorher bei den Anwesenden nachgefragt wird ob es für alle in Ordnung ist und niemensch dadurch von der Veranstaltung ausgeschlossen wird oder sich unwohl fühlt.

In diesem Sinne würden wir dich bitten dir zunächst folgende Fragen selbst zu beantworten und erst danach, wenn du dir sicher bist dass es dir trotzdem wichtig ist und es bei deiner Veranstaltung passen wird, nach einer Ausnahme zu fragen:

– Warum ist es dir ein Anliegen drinnen zu rauchen?
– Wem würde das etwas nützen, wem würde es schaden?
– Kommen sicher keine Kinder zu deiner Veranstaltung?
– Weißt du sicher dass das für alle ok sein wird die kommen?
– Kann es sein dass jemand deshalb nicht (oder nur kurz) zu deiner Veranstaltung kommen wird/kann?
– Hast du bei allen von denen du weißt dass sie kommen werden nachgefragt ob es für sie ok wäre wenn drinnen geraucht wird?
– Wie schlimm wäre es wirklich zum Rauchen vor die Tür zu gehen?
– Wie beeinflußt es deine Veranstaltung und die Atmosphäre wenn geraucht wird?