Skillshare im Hambi <3 vom 22.9-30.9.2018

Für direkten Widerstand braucht es Menschen mit  vielfältigen
Fähigkeiten und kreativen Ideen um der Repressions-Macht einen Schritt voraus zu sein. Deshalb laden wir Alle ein, vom 22.9-30.9.18 beim Skillshare-Camp im Hambacher Forst, dabei zu sein.
Die Waldbesetzung im Hambacher Forst kämpft seit 6 Jahren gegen die Fällung des Waldes und damit gegen die Ausweitung des Braunkohletagebaus Hambach. Durch den Tagebau Hambach entstehen enorme ökologische Schäden, einer der größten Mischwälder Europas fiel ihm schon fast gänzlich zum Opfer. Der friedliche Protest der Waldbesetzer*innen wurde  immer wieder
gewaltsam geräumt. Wir glauben, dass politischer Aktivismus erfüllend sein und Freude bereiten kann.
Die angebotenen Workshops  sollen dabei helfen den Kampf fürs gute Leben mit einem guten Leben im Hier und Jetzt in Einklang zu bringen. Bei unseren Workshops wollen wir gemeinsam mit euch einen Raum für eure Ideen und Erfahrungen schaffen. Wir wollen mit euch diskutieren, lernen, Wissen teilen und eine schöne Zeit verbringen.
Die Workshops sollen einen Schwerpunkt haben auf Aktionen (
Barrikadenbau, Lock-Ons, Klettern), aber auch andere interessante
Themen, die im „Widerständigenalltag“ anfallen, sollen vorkommen – zum Beispiel Workshops zu künstlerische Sachen wie Jonglage und Raum um an neuen Aktions-Ideen, Strategien und vor allem praktischen Umsetzungen zu basteln.
Das Skillsharing Camp soll also keine ausschließende Veranstaltung
werden. Sie soll offen sein, für Anwohner*innen, Umwelt-Aktivist*innen,
aber auch Menschen in sozialen Kämpfen in der Umgebung oder auch
weltweit. Aus diesem Anspruch heraus wird versucht, Workshops so zu gestalten, dass sie auch ohne Vorwissen verstanden werden können – wir versuchen für Übersetzungen zu sorgen, wenn unterschiedliche Sprachen gesprochen werden.
Das Skillsharing Camp dient zum einen als eine Plattform zur Weitergabe von Kenntnissen und Fähigkeiten, zum Anderen als Forum um regionale und internationale Kontakte zu anderen Kämpfen aufzubauen und aufrecht zu halten.
Das Skill Sharing Camp steht An, und auch wenn heute (und allgemein in der letzten Zeit) mal wieder RWE und die Cops ihre Macht demonstrieren und einen weiteren Teil des Waldes zerstören wollen, haben wir ein paar neue Informationen für euch.
Informationen zum Skill Sharing Camp im Hambacher Forst
Anmerkung aus gegebenem Anlass: Der Begriff „Skill Sharing Camp“ leitet sich ab aus drei Wörtern der Englischen Sprache:
– skill (Fähigkeit)
-sharing (von to share- teilen)
-camp (da wohnt mensch zusammen, aber nicht in geschlossenen Häusern)
Es geht also darum, Fähigkeiten miteinander zu teilen, neue Dinge zu
lernen oder andere an anderen Fähigkeiten teilhaben zu lassen.

Im Hambi  tragen fast alle eine selbstgewählten Namen. Es ist praktisch, wenn du dir schon im Vorfeld einen „Hambi-Namen“ überlegst und dich über das Thema „Personalien-verweigern“ informierst und dir darüber Gedanken machst.
Für das Skill Sharing Camp muss noch viel vorbereitet werden, wenn du Zeit hast komm gerne schon früher. Wir brauchen immer Leute !!!
Kosten?: Mach dir darum mal keine Sorgen. Als linksradikales Projekt ist selbstverständlich, dass Geld kein Grund zur Teilnahme oder
Nichtteilnahme ist. Gib einfach was du kannst.
Welche Workshops, Lesungen und Events es geben wird, steht noch nicht völlig fest aber wenn Du selbst Skills hast die du teilen möchtest,
schreib gern dein Angebot an: mit-hambi(at)riseup.net

infos zum hambi: hambacherforst.org